Planungswettbewerb Entwicklungsgebiet Wassertourismus Klink

Wettbewerb:
1. Preis
Planung:
2011

Konzept _180°Klink

Das städtebauliche und freiräumliche Konzept greift grundsätzlich bestehende Situationen auf und entwickelt sie behutsam weiter. Das Augenmerk die „Natur stärken“ sowie „Natursehnsucht“ erfüllen und überdimensionierte Entwicklungen verhindern ist besonderes Ziel. Der Schatz, des Ortes Klink, von touristischen Großentwicklungen verschont geblieben zu sein, ist nunmehr als ein positives Zeichen zu bewerten und soll als „weicher Standortfaktor“ bewusst interpretiert werden.

Vorhandene Elemente wie der großzügige Freiraum zwischen Müritzufer und Bebauungskante werden aufgegriffen und gestärkt. Die faszinierenden Blickbeziehungen zwischen Müritz und Klink sollen unter dem Thema 180°Klink – besonders herausgestellt werden. Weiträumige Blicke von und zur Müritz, behutsame städtebauliche Ergänzungen und ein landschaftlich geprägter Freiraum dienen der Stärkung des touristischen Zentrums am Hafen und des Ortsmittelpunktes im Gut für die Einwohner. Neue Wegeverbindungen und die Hafenpromenade laden zum Flanieren, Rad fahren, Bootsanlegen und zur Sauna im See ein. Dabei werden die übergeordneten regionalen Angebote wie Müritzradweg beachtet und selbstverständlich integriert.