Deutsches Biomasseforschungszentrum Leipzig - Neubau Technikum

Partner:
wörner traxler richter
planungsgesellschaft mbh
Wettbewerb:
4. Rang
Planung:
2013

LEITIDEE:

Städtebaulicher und architektonischer Ansatz:

Darstellung des DBFZ als ein zusammenhängender Baukörper

Aufnahme der vorgegebenen Fluchten und Traufhöhen des Kulturzentrums sowie des Verwaltungsgebäudes

klare Definition von öffentlichem und nichtöffentlichem Bereich

Integration des Verwaltungsgebäudes zu einem baulichen Gesamtensemble

klare Einfassung des zentralen Campus durch die Gebäudeform des DBFZ

optische Eingliederung des Wirtschaftshofes mit direkter Zuordnung des „Technikwürfels“

Regenrückhaltebecken als gestaltete Wasserfläche im Zentrum des Campus

Windräder als prägende Elemente als weithin erkennbares Signal

Sicherung einer Erweiterungsfläche im südöstlichen Teil des Geländes

INNERE UND ÄUSSERE ERSCHLIESSUNG:

klare räumliche Gliederung der Freiräume auf dem Grundstück

repräsentativer Vorplatz dem Haupteingang vorgelagert

Flankierung des Vorplatzes durch Parkierungsflächen entlang der Torgauer Straße

zentrale Erschließungsstraße für Anlieferverkehr

parallel dazu fußläufige Magistrale, die vom Vorplatz über Haupteingang zur

Kindertagesstätte führt

klare Trennung von Fußgänger- und PKW-Verkehr