Fußgängerzone und Erschließung Norderweiterung Main-Taunus-Zentrum

Bauherr:
MTZ Wieland KG
Heegbarg 30, 22391 Hamburg
vertreten durch Generalplanung
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Planung:
Phasen 2-9, 2010-2011
Fertigstellung:
2011

Die neu entstandene 400m lange und 10 Meter breite Mall ist eine himmelsoffenen Fußgängerzone. Sie ergänzt die bestehende Ladenstraße zu einem Rundlauf. Die Überwindung der Höhenunterschiede von jeweils 1,50 m erfolgt wie im Bestand über kombinierte Rampen- und Treppenanlagen.

Die Oberflächenbefestigung erfolgt in ungebundener Bauweise mit Betonplatten mit Natursteinvorsatz. Unterschiedliche Plattenformate gliedern den Freiraum und markieren dezent die Aktions- und Freiflächen. Anthrazit eingefärbte Betonfertigteile verlaufen gleichmäßig mit dem Gefälle und umgeben gleichzeitig Pflanzbeete, die die Rampenanlagen gliedern.
Ein besonderes Highlight bilden die individuell gestalteten Schirme, die als Sonnen- und Wetterschutz die weitläufige Mall rhythmisch gliedern.

Neben den Fußgängerbereichen der Norderweiterung wurde auch die Verkehrserschließung der Parkdecks und Anlieferbereiche neu geplant.

In zurückhaltender moderner Form präsentiert sich die Ausstattung mit Bänken, Papierkörben, Mediadisplays und Pflanzkübeln.