Freianlagen St. Benno Gymnasium Dresden

Bauherr:
Bistum Dresden-Meißen
Partner:
Architekten: Behnisch & Partner, Stuttgart
Planung:
Phasen 1-8, 1995-1996
Fertigstellung:
1996
Baukosten:
1,4 Mio €

Auf schmalem Grundstück und deshalb in mehreren Ebenen  entstanden vielfältige Freiraumangebote für die Schüler. Extensiv begrünte Dächer mit Pflanzringen bieten kleinteilige Pausenflächen an den Klassenzimmern. Lineare Freiraumstrukturen entlang der Straßen begleiten die schmalen Freiräume. Der Haupteingang befindet sich auf einem lindenüberstandenen Stadtplatz, der Pausenhof lässt in seiner Strukturierung Sport, Spiel und Bewegung zu.
Das Regenwasser vom Dach der Pausenhalle wird in einer Zisterne gesammelt und für den „wasserführenden Bischofsstab“ genutzt – neben dem gestalterischen Bezug zum Träger der Schule auch ein Lehrbeispiel zum ökologischen Umgang mit Wasser.